Sakralchakra

Im tantrischen Hinduismus oder im Yoga geht man von sieben Energiezentren, genannt Chakras, aus. Diese Energiezentren sind entlang der Mittellinie hoch über den Körper verteilt und bewegen sich auf der feinstofflichen Ebene, sind also in keinem Medizinbuch zu finden.

Jedes Zentrum hat seine eigene Energie, welche für bestimmte Bereiche oder Phasen im Leben steht und verwendet werden kann. Zusammen ergeben sie das gesamte Energiespektrum, welches dem Menschen in diesem Leben zur Verfügung steht. Sind die Chakras aktiviert, fliesst die Energie. Umgekehrt staut die Energie, wenn die Chakras verschlossen oder verletzt sind. 

Ich nenne diese Ausrichtung den vertikalen Energiefluss. Wir werden in einem späteren Post noch den horizontalen Energiefluss kennen lernen.

Das Sakralchakra ist das zweite der sieben Energiezentren. Es befindet sich ungefähr eine handbreit unter dem Bauchnabel und umfasst die Sexualorgane, Blase und Teile des Darms. 

Es befasst sich mit Themen der Sexualität, Kreativität aber auch mit Beziehungen, Hingabe und dem Loslassen. Das Element des Sakralchakras ist Wasser, welches wiederum für Emotionen und Loslassen steht.

Wie oben erwähnt, liefert uns das Chakra Energie für bestimmte Lebensbereiche. Ein geöffnetes, strahlendes Sakralchakra, zeigt sich zum Beispiel durch Lebensfreude, schöpferische Kraft, Kreativität, sexuelle Energie, positive Bindungen zu anderen Menschen und Selbstbewusstsein. 

Oft macht man sich auf die Suche nach Erklärungen oder Unterstützung, wenn eines oder mehrere der oben genannten Themen nicht im Gleichgewicht oder blockiert sind. Im nächsten Post möchte ich Euch gerne davon erzählen,wie man durch Schossraumarbeit an die Anfänge solcher Blockaden gehen kann.

Credit: Photo1 by Mikhail Nilov on Pexels.com; Photo2 by Ava Sol on Unsplash

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: